Freitag, 8. Mai 2015

RHABARBER KÜSST ERDBEER - CRUMBLE MIT BAISER




Hallo ihr Lieben,

Seid ihr auch so verliebt in den Frühling wie ich...Alles blüht und riecht wunderbar nach Blumen und nach gemähtem Gras. Auf dem Wochenmarkt wird man von rosaroten Rhabarberstangen und süßen Erdbeeren angelächelt und dabei weht einem ein warmer Wind ins Gesicht. Im Wald säumt frischer Waldmeister den Wegrand und die Sonne bahnt sich durch die Äste und durch das junge Laub der Bäume. Alles scheint so friedlich und freundlich. Da muss man doch einfach gute Laune haben! Auch das Backen macht noch viel mehr Spaß, weil man dann sein Werk draußen auf Balkon & Co im warmen Sonnenlicht verspeisen kann. Genug geschwärmt..

Denn heute gibt es noch eine kleine Überraschung für euch.
Ich bin nämlich auf dieses Blogevent von Mia gestoßen und habe mich entschieden daran teilzunehmen! Der Rhabarber spielt hierbei die Hauptrolle. Als Rezeptidee reiche ich einen Erdbeer-Rhabarbercrumble mit Baiser ein. 

Viel Spaß euch mit dem Rezept und genießt den Frühling!


         

ZUTATEN


                         Für den Crumble (für 3 große Gläser)                     
2 Stangen Rhabarber
5 Erdbeeren
Haferflocken zum Schichten
80 gr Mehl
50 gr brauner Zucker
60 gr Butter
Vanillezucker

Für das Baiser
2 Eiweiß
Saft einer halben Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker
50 gr Zucker

    

       UND SO GEHTS

Rhabarber und Erdbeeren klein schnibbeln. Den Rhabarber in ein ausgefettetes ofenfestes Glas geben, mit Vanillezucker bestreuen und bei 180 Grad ca. 5 Minuten vor backen. Nun den Crumble zubereiten, indem ihr alle Zutaten mit einem Knethacken vermischt und dabei geschmolzene Butter einlaufen lasst. Die Rhabarbergläser aus dem Ofen holen und Erdbeeren auf den Rhabarber legen, eine dünne Schicht Haferflocken darüber streuen und dann auch schon den Crumble obendrauf verteilen. Das Ganze für 5 Minuten in den Ofen. Während der Crumble schön knusprig wird, könnt ihr das Baiser zubereiten. Dafür 2 Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und am Ende noch Zitronensaft untermengen. Ofen öffnen und das Baiser großzügig auf dem Crumble verteilen. Noch eine Runde für 5-10 Minuten backen, bis das Baiser leicht anbräunt. Und fertig! Warm genießen.

Noch ein kleiner Tipp: Krokant schmeckt fabelhaft zu dem Crumble!

Kommentare:

  1. Liebe Paulina,
    der Crumble sieht einfach FANTASTISCH aus! Und dann auch noch im Glas gereicht, toll! Die Idee merke ich mir auf jeden Fall, so lässt er sich perfekt mit in den nächstgelegenen Park oder an den See nehmen :)
    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag und liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mia, vielen Dank! Freut mich sehr, dass der Crumble dir gefällt! Viele Liebe Grüße und danke für das tolle Blogevent!
    Paulina

    AntwortenLöschen